Kofferband

„Rien ne va plus“ – „Nichts geht mehr“ – die Kugel rollt! Alle Augen fixieren die Rouletteschüssel –kein Ton ist zu hören, der Atem wird angehalten. Nur das Klackern der Kugel hallt durch den Saal.

Konzentrierte Spannung liegt über der Ankunfthalle des Flughafens. Ähnliche Aufmerksamkeit wie beim Roulette liegt in der Luft, wenn das Kofferband sich in Bewegung setzt, da kommen sie, die Koffer, Buggies und Taschen, einer sieht aus wie der andere, wenn sie in Schlangenlinien auf dem Kofferband durch die Flughafenhalle ziehen. Gebannt wird geschaut, das vorbeilaufende Gepäck fixiert – ist das mein Koffer?  Viele Gepäckstücke sehen sich sehr ähnlich, sie sind zu Erkennungszwecken mit Schleifen oder einem regenbogenfarbigem Gurt versehen. Den Gurt habe ich auch, den brauche ich nicht mehr zu benutzen.

Auch nicht so leicht identifizierbare Koffer ziehen vorbei. Da wird so mancher des öfteren vom Band gerissen und gleich wider hinauf gehievt – weil er es doch nicht war- der richtige Koffer. Ja ab und an entspannt sich eine Kofferidentifizierungsschlacht, mal schauen, wer gewinnt.

So ein bisschen wir Roulette ist das schon – denn nicht jeder Koffer kommt auch wirklich an! Und dann ist jeder angekommene Koffer ein Hauptgewinn!